Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #846

Cream Skimming by Health Care Providers and Inequality in Health Care Access: Evidence From a Randomized Field Experiment

von Anna Werbeck, Ansgar Wübker und Nicolas R. Ziebarth

RGS, RUB, RWI, 06/2020, 54 S./p., 10 Euro, ISBN 978-3-86788-981-0 DOI: 10.4419/86788981

download

Zusammenfassung

Basierend auf einem randomisierten Feldexperiment zeigt diese Studie, dass Fachärzte Patienten mit einer höheren erwarteten Profitabilität bevorzugen. Im deutschen Gesundheitssystem werden Erstattungssätze für ambulante Leistungen sowohl für gesetzlich als auch für privat Versicherte zentral festgelegt; für privat Versicherte sind diese allerdings oft mehr als doppelt so hoch wie für gesetzlich Versicherte. Im Rahmen des Feldexperiments fragte ein hypothetischer Patient, einem standardisierten Protokoll folgend, telefonisch Termine für Allergietests, Hörtests und Magenspiegelungen bei 991 Facharztpraxen in 36 deutschen Landkreisen an. Die Praxen boten den Privatversicherten mit 7% höherer Wahrscheinlichkeit einen Termin an. Gegeben, dass ein Termin angeboten wurde, waren die Wartezeiten für die gesetzlich Versicherten doppelt so lang wie für die privat Versicherten. Die Ergebnisse zeigen, dass strukturelle Unterschiede in den Erstattungssätzen zu strukturellen Unterschieden beim Zugang zur Gesundheitsversorgung führen.

JEL-Classification: I14, I11, I18

Keywords: Health care inequality; reimbursement rates; health care access; discrimination; cherry picking; gastroscopy; audiometry; allergy test; allergists; otorhinolaryngologist; gastroenterologist

Hoch