Zum Hauptinhalt springen

CHANCENGLEICHHEIT & VEREINBARKEIT

Das RWI verfolgt in den Bereichen Chancengleichheit und Beruf und Familie folgende Ziele:

  • Nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen als Fach- und Führungskräfte
  • Verbesserung der Zugangs- und Aufstiegsbedingungen von Frauen
  • Gezielte berufliche Förderung der am Institut tätigen Frauen
  • Berücksichtigung familiärer Verpflichtungen und Vereinbarkeit von Familie und Beruf für alle Beschäftigten

Chancengleichheit

Chancengleichheit für Frauen und Männer sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind dem RWI besondere Anliegen. So unterstützt das Institut die Ziele der Leibniz-Gemeinschaft zur Chancengleichheit und hat sich zur Einhaltung der „Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards“ der DFG verpflichtet. Mit einer aktiven Gleichstellungspolitik strebt das RWI an, die Karrierechancen von Frauen in der Wissenschaft zu verbessern und den Anteil weiblicher Führungskräfte zu erhöhen. Dazu wird auf Basis einer Ist-Analyse der Beschäftigtenstruktur regelmäßig ein Gleichstellungsplan mit flexiblen Zielquoten (sog. Kaskadenmodell) erstellt, der im 4-Jahresrhythmus evaluiert und fortgeschrieben wird. Chancengleichheit ist am RWI eine Aufgabe der Institutsleitung, unterstützt durch die Gleichstellungsbeauftragten.

Die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen aus dem wissenschaftlichen und dem nicht-wissenschaftlichen Bereich begleiten personelle, soziale und organisatorische Maßnahmen mit Blick auf die Achtung der Chancengleichheit und sind Ansprechpartnerinnen für die Institutsmitglieder bei individuellen Fragen. Sie arbeiten mit anderen Gleichstellungsbeauftragten zusammen; die RWI-Gleichstellungsbeauftragte ist Mitglied im Arbeitskreis Chancengleichheit der Leibniz-Gemeinschaft. Zudem verfügt sie über ein jährliches Budget, aus dem sie geeignete Maßnahmen finanzieren kann, wie z.B. Betreuungsnotfälle, Fortbildungen zu Themen der Gleichstellung und Karriereförderung oder Mentoring-Programme für Wissenschaftlerinnen.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mit seiner familienbewussten Institutskultur leistet das RWI einen Beitrag dazu, Mitarbeitende in unterschiedlichsten Lebens- und Familienphasen zu unterstützen. Als Träger des Dauer-Zertifikats „audit berufundfamilie“ bekennt sich das Institut dazu, seine bereits bestehenden familienfreundlichen Maßnahmen weiterhin transparent und sichtbar zu machen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv zu unterstützen. Hierbei sind ausdrücklich gleichermaßen Männer wie Frauen angesprochen, damit alle Beschäftigten ihren Rollen innerhalb der Familie gerecht werden können.

Gleichstellungsbeauftragte

Astrid Schürmann

Gleichstellungsbeauftragte

 

Andrea Cassel

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

 

Dr. Cara Ebert

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte