Zum Hauptinhalt springen

Datenschutz

A. Grundlegende Angaben gem. Art. 13/14 DS-GVO

1.    Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Hohenzollernstraße 1-3
45128 Essen

Postadresse:
Postfach 10 30 54
45030 Essen

Tel.: (0201) 8149-0
Telefax: (0201) 8149-200
E-Mail: rwi@rwi-essen.de

2.    Datenschutzbeauftragte des RWI

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.
Katharina Nowak-Mohr
Hohenzollernstraße 1-3
45128 Essen

Tel.: (0201) 8149-273
Fax: (0201) 8149-200
E-Mail: Datenschutz@rwi-essen.de

3.    Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch das RWI nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

Die gem. Art. 55 DS-GVO zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Dienststelle der oder des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

4. Ihre Rechte

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffene bzw. Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre bei dem RWI gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber des RWI geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, könnten Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Datenschutz haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


B. Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung
Die Sicherheit personenbezogener Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt. Deshalb betreiben wir unsere Web-Aktivitäten in Übereinstimmung mit den Gesetzen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir gegebenenfalls sammeln und wie wir damit umgehen.

5. Allgemeines zur Datenverarbeitung

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Über unsere Websites erfassen wir keinerlei personenbezogene Daten, außer wenn Sie uns solche Daten freiwillig zur Verfügung stellen. Wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, verwenden wir diese in der Regel, um Ihre Anfrage zu beantworten. Nicht benötigte Daten werden umgehend gelöscht. Darüber hinaus werden wir Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten, dementsprechend werden auch keine Daten ins nicht europäische Ausland verschickt.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

6. Daten, die für die Bereitstellung der Website und die Erstellung der Protokolldateien verarbeitet werden

Bei jedem Zugriff auf Inhalte der Website werden vorübergehend Daten gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden hierbei erhoben:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Website, von der aus die Website aufgerufen wurde
  • Websites, die über die Website aufgerufen werden
  • Besuchte Seite auf unserer Website
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Übertragene Datenmenge
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem  

Die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den Ablauf eines Websitebesuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung. 

Die Daten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO verarbeitet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien werden maximal nach 72 Stunden direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern verfügbar.

7. Verwendung von Cookies

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

 

7 a) Matomo

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben).

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

Zudem setzt Matomo seit der Version 3.13.6 das sog. „Fingerprinting“-Verfahren, das beim Tracking ohne Cookies zum Einsatz kommt, anonymisiert um. Alle 24 Stunden wird ein Zufallswert für diesen Fingerprint generiert und somit verhindert, dass wiederkehrende Besucher der Website erkannt werden können und ein personenbezogenes Nutzerprofil erstellt werden kann.

Die Rechtsgrundlagen, auf der wir mittels Matomo personenbezogene Daten verarbeiten, sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO (Berechtigte Interessen).

 

Zweck der Datenverarbeitung und Dauer der Speicherung

Wir benötigen die Daten, um das Surfverhalten der Nutzer zu analysieren und Informationen über Nutzung der einzelnen Komponenten der Website zu erhalten. Das ermöglicht uns, die Website und ihre Nutzerfreundlichkeit stetig zu optimieren. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO begründet. Durch die Anonymisierung    der IP-Adresse tragen wir dem Interesse der Nutzer am Schutz personenbezogener Daten Rechnung. Die Daten werden nie dazu genutzt, den Nutzer der Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

Die Daten werden gelöscht, wenn sie für unsere Zwecke nicht mehr benötigt werden.
 

Deaktivierung der Datenerfassung durch Matomo

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. (Z. B. wenn Sie die Einstellung „Do-not-Track“ in Ihrem Browser aktivieren.)

Sie können auch diese Website daran hindern, die von Ihnen durchgeführten Aktionen zu sammeln und zu analysieren. Dadurch wird Ihre Privatsphäre geschützt, aber auch verhindert, dass wir aus Ihren Aktionen lernen und eine bessere Erfahrung für Sie und andere Benutzer schaffen. Deaktivieren oder aktivieren Sie das unten stehende Kontrollkästchen, um sich ab- oder anzumelden.

8. E-Mail-Kommunikation

Bei der Kontaktaufnahme mit dem RWI per Email werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

9. Verarbeitung von Inhaltsdaten

Werden aufgrund stattfindender Kommunikation persönliche oder geschäftliche Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) übermittelt, erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzerin bzw. des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder auf Grundlage des mitgliedschaftlichen Vertragsverhältnisses gem. Art 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

10. Social Media

Das RWI unterhält eine Onlinepräsenz innerhalb des folgenden sozialen Netzwerks:

(Linkedln Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland)

 (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland)

(Flickr Inc., Balliindamm 39, 20095 Hamburg, Germany)

(Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland)

Diese Plattformen und ihre Funktionen nutzen Sie in eigener Verantwortung. Beim Aufruf des jeweiligen Netzwerks gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien des Betreibers. Soweit wir die Kontrolle über die Verarbeitung Ihrer Daten haben, stellen wir sicher, dass die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.Zudem sind einzelne Funktionen der Netzwerke Facebook, Twitter und Google+ auch in unsere Onlinedienste integriert (sog. Share Buttons). Beides können Sie nur nutzen, wenn Sie bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk registriert und angemeldet sind. Beachten Sie deshalb, dass für die Nutzung des jeweiligen sozialen Netzwerks dessen Nutzungs- und Datenschutzbedingungen gelten.

11. Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Im Rahmen von Bewerbungs- und Auswahlverfahren verarbeitet das RWI personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerbern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen erhalten ausschließlich die an der RWI mit dem jeweiligen Verfahren involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um dieses durchzuführen.

Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach der Absage gelöscht. Wir löschen die Unterlagen nicht unmittelbar mit der Bekanntgabe der Entscheidung, weil wir wegen des Laufs rechtlicher Fristen ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung der Unterlagen haben. Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Abs. 1 f DS-GVO.

Über die genannten sechs Monate hinaus verwahren wir die Unterlagen nur dann, wenn wir dies mit der Bewerberin oder mit dem Bewerber ausdrücklich vereinbaren.

Verarbeitung von Informationen für Bewerbungsverfahren (PDF)

B. Betroffenenrechte

a.   Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten. 

b.  Recht auf Widerspruch: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen.

c.   Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. 

d.  Recht auf Löschung: Sie können nach Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. 

e.  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Art. 18 DS-GVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

f.   Recht auf Beschwerde: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie nach Ar. 77 Abs. 1 DS-GVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Siehe hierzu A. 3. dieser Datenschutzerklärung.

g.   Recht auf Datenübertragbarkeit: Für den Fall, dass die Voraussetzungen des Art. 20 Abs. 1 DS-GVO vorliegen, steht Ihnen das Recht zu, sich Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Protokolldateien sind für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Sie beruhen daher nicht auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO, sondern sind nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO gerechtfertigt

12. Anwendbares Recht

Sämtliche Informationen oder Daten, ihre Nutzung und die Anmeldung zu Websites des RWI sowie sämtliches mit den Websites des RWI zusammenhängende Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Gerichtsstand ist Essen.

 

RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.