Zum Hauptinhalt springen

Prof. Dr. Thomas K. Bauer

Tel.: +49 (0)201 / 81 49-264 |

Publikationen | Projekte | Lebenslauf

Kurzprofil

Thomas K. Bauer hat 2003 den Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung an der Ruhr-Universität Bochum übernommen. Seine akademische Karriere begann er mit einem Volkswirtschaftsstudium an der Universität München. Seine Promotion an der Universität München im Jahr 1997 beschäftigte sich mit den Arbeitsmarkteffekten von Zuwanderung und der deutschen Zuwanderungspolitik. Danach forschte er im Rahmen eines Feodor-Lynen-Forschungsstipendiums der Alexander-von-Humboldt-Stiftung ein Jahr an der Rutgers University, New Jersey (USA). Es folgte eine Tätigkeit als Programmdirektor des Forschungsbereichs „Mobilität und Flexibilität von Arbeit“ am Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn. Während seiner dortigen Tätigkeit habilitierte er sich an der Universität Bonn. Er ist Research Fellow des IZA, des Center for Comparative Immigration Studies (CCIS, San Diego, Kalifornien) und des Centre for Research and Analysis of Migration (CReAM, London) und hat in renommierten Fachzeitschriften publiziert.

Seit 6. Februar 2004 ist Thomas K. Bauer Mitglied im Vorstand des RWI, seit 2009 Vizepräsident. Er betreut bereichsübergreifend einzelne Forschungsprojekte und begleitet die Kooperation zwischen RWI und Ruhr-Universität Bochum. Von 2011 bis 2019 war er Mitglied im Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration, von September 2016 bis Juli 2019 war er dessen Vorsitzender. Im Jahr 2005 wurde er als Vertreter der wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute in den Statistischen Beirat berufen, seit Mai 2017 ist er Vorsitzender dieses Beratungsgremiums des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Von September 2018 bis Mai 2022 war er zudem Mitglied im Beirat für Teilhabe und Integration der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

ORCID: https://orcid.org/0000-0001-9178-2324