Presse

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Höherer Umschlag in China führt zu kräftiger Belebung des internationalen Containerhandels

Pressemitteilung vom 28.09.2021

Der Containerumschlag-Index des RWI und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist nach der aktuellen Schnellschätzung im August saisonbereinigt um 3,2 Punkte auf 126,6 gestiegen. Der Anstieg des weltweiten Containerumschlags geht vor allem auf die chinesischen Häfen zurück. In den europäischen Häfen ist der Umschlag hingegen leicht gesunken.

Grafik Entwicklung RWI/ISL-Containerumschlag-Index

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Containerumschlag-Index des RWI und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist saisonbereinigt im August kräftig von 123,4 (revidiert) auf 126,6 Punkte gestiegen.
  • In den chinesischen Häfen wurde der Containerumschlag kräftig gesteigert. Der Index stieg von 126,4 auf 131,6 (s. dazu unten die „Daten zur Sonderauswertung unter Ausschluss der chinesischen Häfen“). Die schrittweise Wiedereröffnung eines zuvor geschlossenen Hafens hat bisher aber nur in geringem Maße dazu beigetragen.
  • Der Nordrange-Index, der Hinweise auf die wirtschaftlichen Entwicklung im nördlichen Euroraum und in Deutschland gibt, ist im August gegenüber dem Vormonat von 114,8 (revidiert) auf 114,2 leicht gesunken. Hierin dürften sich die Logistikprobleme im Containerhandel widerspiegeln, die den Welthandel bereits seit einiger Zeit belasten.  
  • Der RWI/ISL-Containerumschlag-Index für September 2021 wird am 29. Oktober 2021 veröffentlicht.

Zur Entwicklung des Containerumschlag-Index sagt RWI-Konjunkturchef Torsten Schmidt: „Anscheinend können die Probleme in den chinesischen Häfen allmählich überwunden werden. Wie der Rückgang in Europa zeigt, läuft der Containerumschlag aber insgesamt noch nicht wieder rund.“

Über den RWI/ISL-Containerumschlag-Index:

In den Index gehen die im Rahmen des ISL Monthly Container Port Monitor fortlaufend erhobenen Angaben zum Containerumschlag in 91 internationalen Häfen ein, auf die rund 60 Prozent des weltweiten Containerumschlags entfallen. Die aktuelle Schnellschätzung für den Containerumschlag-Index stützt sich auf Angaben von rund 81 Prozent des im Index abgebildeten Umschlags. Da der internationale Handel im Wesentlichen per Seeschiff abgewickelt wird, lassen die Containerumschläge zuverlässige Rückschlüsse auf den Welthandel zu. Weil viele Häfen bereits zwei Wochen nach Ablauf eines Monats über ihre Aktivitäten berichten, ist der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ein zuverlässiger Frühindikator der Entwicklung des internationalen Handels mit verarbeiteten Waren und damit auch der weltwirtschaftlichen Aktivität. Der Containerumschlag-Index ist Teil der Statistiken zum Außenhandel im Dashboard Deutschland des Statistischen Bundesamtes.

Datenreihen für einzelne Häfen sind im ISL Monthly Container Port Monitor verfügbar.
Weitere Hintergrundinformationen zum RWI/ISL-Containerumschlag-Index finden Sie unter
www.rwi-essen.de/containerindex.

---------------------------

Ihre Ansprechpartner dazu:

Prof. Dr. Torsten Schmidt, Tel.: (0201) 8149-287,
Sabine Weiler (Kommunikation), Tel.: (0201) 8149-213,

---------------------------

Daten zum Containerumschlag-Index und Nordrange-Index

Grafik zum Containerumschlag-Index in druckfähiger Auflösung

---------------------------

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Nordrange

Grafik Entwicklung RWI/ISL-Containerumschlag-Index Nordrange

Grafik in druckfähiger Auflösung

Daten zur Sonderauswertung unter Ausschluss der chinesischen Häfen

Pressemitteilung im pdf-Format

Hoch