Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #884

Legal Access to Alcohol and Its Impact on Drinking and Crime

von Fabian Dehos

RWI, RGS, RUB, UDE, 12/2020, 47 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-96973-023-2 DOI: 10.4419/96973023

download

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie nutzt die Diskontinuität der deutschen Zugangsregelung zu Alkohol im Alter von 16 Jahren, um deren Auswirkung auf den Alkoholkonsum und die Kriminalität von Teenagern im Kontext eines Hochkonsumlandes zu analysieren. Auf Basis detaillierter Konsumerhebungen und administrativer Kriminalitätsdaten aus den Jahren 2005 bis 2015, kann an der Zugangsgrenze des 16 Geburtstages zunächst ein deutlicher Anstieg der Konsumpartizipation, sowie der Häufigkeit und Intensität am mittleren und unteren Ende der Konsumverteilung nachgewiesen werden. Diese Konsumveränderungen gehen mit einem diskreten Kriminalitätsanstieg unter Alkoholeinfluss einher, der vor allem auf Gewalt- und Eigentumsdelikte zurückzuführen ist. Weiter Analysen zeigen, dass Veränderungen der Konsumintensität diese Straftaten bedingen, sodass ein einprozentiger Anstieg der Konsumintensität im Alter von 16 Jahren eine Zunahme der Kriminalität unter Alkoholeinfluss um 0.4 Prozent bewirkt.

JEL-Classification: I12, I18, K42

Keywords: Alcohol; crime; minimum legal drinking age

Hoch