Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Die Auswirkungen des technologischen Wandels auf Jobs, Beschäftigte und Erwartungen

Projektlaufzeit

10/2020 - 09/2023 (laufend)

Projektfinanzierung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des SPP 2267: Digitalisierung der Arbeitswelten

Projektteam (RWI)

Prof. Dr. Ronald Bachmann (Leitung), Gökay Demir, Roman Klauser, Dr. Bernhard Schmidpeter (Leitung)

Kooperation

Prof. Dr. Colin Green (NTNU – Norwegian University of Science and Technology), Dr. Michel Serafinelli (University of Essex), Dr. Arne Uhlendorff (CREST – Center for Research in Economics and Statistics)

Zusammenfassung

In diesem Forschungsprojekt soll untersucht werden, wie sich die Polarisierung von Arbeitsplätzen und Löhnen - wie sie in der ökonomischen Literatur für eine Reihe von Ländern, insbesondere die USA, festgestellt wurde - in Deutschland in den letzten vier Jahrzehnten entwickelt hat. Dabei konzentrieren wir uns sowohl auf die Risiken des technischen Fortschritts, z.B. Arbeitsplatzvernichtung und Lohnverluste, als auch auf die Chancen, z.B. Arbeitsplatzschaffung und Lohnzuwächse am oberen und unteren Ende der Lohnverteilung. Die Analysen berücksichtigen die regionale Dimension sowie die Rolle bestimmter Technologien und von Erwartungen.

Hoch