Jobs & Praktika

Stellenanzeigen

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung ist eine unabhängige und gemeinnützige Einrichtung der wissenschaftlichen Forschung, die überwiegend aus Zuwendungsmitteln des Bundes
und der Länder finanziert wird. Die Arbeiten des Instituts liefern Politik und Wirtschaft fundierte Entscheidungsgrundlagen und fördern in der Öffentlichkeit das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge.

 

PhD in Behavioral, Experimental and Environmental Economics

Are you intrigued by exploring innovative ways to reduce energy consumption in households? Would you like to conduct your PhD research in an international research project with partners from six European countries? Then we invite you to apply for this PhD position shared between RWI and IVM at Vrije Universiteit (VU) Amsterdam.

Location: AMSTERDAM and ESSEN (DE)
FTE: 1.0

Job description
You will be involved in a EU Horizon 2020 research project funded by the European Commission on new community energy business models that support the energy transition across Europe. This position will allow you to work towards a PhD degree from VU Amsterdam. Your PhD research will focus on the energy consumption behavior of households based on actual consumption data from energy utilities, a field experiment and survey data

Your duties

  • econometric analysis of electricity production and consumption data
  • implementation of a randomized controlled trial to test the effect of a behavioral intervention on energy consumption
  • implementation of a large citizen survey in six European countries that elicit, inter alia, households’ energy literacy, attitudes and behavioral intentions

Requirements

  • Master’s degree in economics or a related discipline with a strong focus on quantitative skills (statistics, econometrics)
  • previous knowledge in either environmental and energy economics or behavioral and experimental economics, or willingness to acquire this knowledge in a short period of time
  • fluency in English (spoken and written)
  • knowledge of Dutch and/or German (desirable)

What are we offering?
A challenging 3-year PhD position in two leading research institutes in environmental economics: IVM/VU and RWI. You will spend the first 1.5 years at IVM/VU Amsterdam and the second 1.5 years at RWI.[...]

Application
Are you interested in this position? Please apply and upload your curriculum vitae, a copy of your Master’s certificate (or a transcript of records), a sample of previous academic work (e.g. Master thesis, Bachelor thesis or seminar paper), a letter of recommendation and your cover letter before 05/05/2019, 23:59. The job interviews are planned for the second half of May. When possible, please take this into account when applying for the position.

You can submit your application documents exclusively via the application platform of the Vrije Universiteit Amsterdam under this link:
https://werkenbij.vu.nl/ad/phd-energy-user-behavior/6iikz4.

Complete job advertisement as pdf.

 

Das RWI sucht frühestmöglich eine/einen

promovierte/n Volkswirtin/Volkswirt (m/w/d)

zur Mitarbeit im Kompetenzbereich „Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung“. Der Aufgabenbereich liegt sowohl in der wissenschaftlichen Forschung als auch in der Einwerbung, Leitung und Bearbeitung von Drittmittelprojekten. Der inhaltliche Schwerpunkt besteht aus Kernthemen der Arbeitsmarktökonomik wie Arbeitsmarktübergängen, Lohnbildung, Institutionen (z.B. Mindestlohn) oder Strukturen des Arbeitsmarkts (z.B. atypische Beschäftigung). Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit in einem hoch motivierten Forschungsteam mit der Möglichkeit eigene Ideen einzubringen, Projektleitungserfahrung zu sammeln, interne und externe Forschungskooperationen einzugehen und die wirtschaftspolitische Diskussion aktiv mitzugestalten. Die persönliche und fachliche Weiterentwicklung (z.B. Forschungsaufenthalte, Fortbildungen), sowie eine Habilitation werden ausdrücklich unterstützt.

Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird erwartet, dass sie neben einer hervorragenden Promotion fundierte Kenntnisse der angewandten empirischen Methoden, der Ökonometrie sowie in den Forschungsfeldern des Kompetenzbereichs aufweisen. Unerlässlich ist zudem die Fähigkeit, die Ergebnisse der Arbeit im wissenschaftlichen und im wirtschaftspolitischen Bereich – sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache - überzeugend vermitteln zu können. Hierzu zählt in erster Linie das Publizieren in anerkannten referierten internationalen Fachzeitschriften, aber auch die gezielte Öffentlichkeitsarbeit sowie die Kommunikation mit Auftraggebern (EU-Organe, Bundes- und Landesministerien, Stiftungen und Interessensverbände). Wir suchen eine lösungs- und teamorientierte, Initiative ergreifende und belastbare Persönlichkeit, die die Arbeit des Kompetenzbereichs aktiv mitgestaltet. Ein starkes Netzwerk ist von Vorteil.

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet, die Befristungsdauer orientiert sich an der angestrebten Qualifizierung. Eine Verlängerung ist möglich und erwünscht. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit den Sonderregeln für Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen entsprechend der mit der Stelle einhergehenden Verantwortung gem. Entgeltgruppe 14. Der Arbeitsort ist Essen. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, gerne auch per Email, unter Angabe der Kennziffer 70200-05/19 bis zum 23. April 2019 an

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Frau Sabine Reinhard
Postfach 10 30 54, 45030 Essen,

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen. Sollten Sie vorab Fragen zu der Stelle haben, wenden Sie sich gerne an Dr. Hanna Frings ( , +49 201 8149265).

Zur Stellenausschreibung als pdf.

 

Das RWI sucht frühestmöglich eine/einen

Volkswirtin/Volkswirt (m/w/d)

zur Mitarbeit und Promotion im Kompetenzbereich „Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung“. Der Aufgabenbereich liegt zu gleichen Teilen in der wissenschaftlichen Forschung sowie in der Mitarbeit an Drittmittelprojekten. In der Forschung sollen schwerpunktmäßig arbeitsmarktökonomische Themen behandelt werden, z.B. den Einfluss des technologischen Fortschritts auf Beschäftigungssicherheit und Löhne. Die zu bearbeitenden Drittmittelprojekte sind überwiegend in diesem Themengebiet angesiedelt und werden bspw. für das BMAS, das BMBF oder die europäische Kommission durchgeführt. Eine Promotion ist erwünscht und wird im Rahmen eines strukturierten Promovierendenprogramms aktiv unterstützt.

Von den Bewerbern/Bewerberinnen wird erwartet, dass sie neben einem Prädikatsexamen über fundierte Kenntnisse in ökonomischer Theorie und angewandter Ökonometrie, Interesse an arbeitsmarktökomischen Themen in Verbindung mit wirtschaftspolitischen Fragestellungen sowie über die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten innerhalb eines Teams verfügen. Darüber hinaus setzen wir Belastbarkeit, Flexibilität, Organisationstalent, ausgezeichnete Ausdrucksformen in Wort und Schrift und sehr gute Englischkenntnisse voraus. Gute Deutschkenntnisse sind erwünscht, jedoch keine zwingende Voraussetzung. Ebenso erwarten wir Kenntnisse im Umgang mit gängiger Software sowie mit statistisch-ökonometrischen Programmen (v.a. Stata). Erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Forschung, wie beispielsweise eine empirische Master-, Bachelor- oder Seminararbeit, sind von Vorteil.

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet, die Befristungsdauer orientiert sich an der angestrebten Qualifizierung. Eine Verlängerung ist möglich und erwünscht. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit den Sonderregeln für Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen entsprechend der mit der Stelle einhergehenden Verantwortung gem. Entgeltgruppe 13. Der Arbeitsort ist Essen. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, gerne auch per Email, unter Angabe der Kennziffer 70200-06/19 bis zum 23. April 2019 an

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Frau Sabine Reinhard
Postfach 10 30 54, 45030 Essen,

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen. Sollten Sie vorab Fragen zu der Stelle haben, wenden Sie sich gerne an Dr. Hanna Frings ( , +49 201 8149265).

Zur Stellenausschreibung als pdf.

 

Weitere Informationen

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen.

„audit berufundfamilie“

Das RWI ist seit 2010 mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert. Als Zertifikatsträger bekennt sich das Institut dazu, seine bereits bestehenden familienfreundlichen Maßnahmen künftig noch transparenter und sichtbarer zu machen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv zu unterstützen.

Zertifikatsverleihung Re-Zertifizierung

Quelle: berufundfamilie gGmbH

Das RWI hat nach seiner Zertifizierung im Jahr 2010 die Re-Zertifizierung des „audit berufundfamilie“ erhalten. Das Bild zeigt Sabine Reinhard, Leiterin der RWI-Serviceabteilung „Personal und Recht“ (vorne, 2. v.l.) bei der Übergabe des Zertifikats in Berlin am 20. Juni 2017.

Essener Bündnis für Familie

Das RWI ist Mitglied im Essener Bündnis für Familie.

Hoch