Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #801

Interest Rate Hysteresis in Macroeconomic Investment under Uncertainty

von Ansgar Belke und Matthias Göcke

UDE, 03/2019, 23 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-929-2 DOI: 10.4419/86788929

download

Zusammenfassung

Der Zinssatz wird im Allgemeinen als ein bedeutsames geldpolitisches Instrument, aber gleichzeitig auch über Tobin's q als ein wichtiger Treiber makroökonomischer Investitionen angesehen. Als Innovation leitet dieses Papier die genaue Form der "hysteretischen" Auswirkungen von Zinsänderungen auf makroökonomische Investitionen. Es unterscheidet dabei zwischen den beiden Szenarien "Sicherheit" und Unsicherheit". Wir erfassen die direkten Effekte der Zinshysterese auf Investitionen und den Kapitalstock und explizit auch stochastische Veränderungen der hysteretischen Beziehung zwischen Zinsen und Investitionen. Ausgehend von Hystereseeffekten auf der mikroökonomischen Ebene eines einzelnen Unternehmens wenden wir ein explizites Aggregationsverfahren an, um die Zinshystereseeffekte auf makroökonomischer Ebene abzuleiten. Auf der Grundlage unseres einfachen Modells sind wir bezüglich der Wirksamkeit der Zinspolitik einer Zentralbank im Hinblick auf die Stimulierung makroökonomischer Investitionen in Zeiten niedriger oder gar Nullzinsen und hoher Unsicherheit recht skeptisch. Nur wenn die Zentralbank geldpolitische Strategien wie "Forward Guidance" umsetzt und sich auch in absehbarer Zeit glaubwürdig zu niedrigen Zinsen verpflichten kann, dürfte unser recht starkes Urteil weniger relevant sein.

JEL-Classification: C61, E22, E44

Keywords: Forward guidance; interest rate; investment; Mayergoyz-Preisach model; monetary policy; path dependence; non-ideal relay; sunk-cost hysteresis; uncertainty; zero lower bound

Hoch