Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #783

Linguistic Diversity in the Classroom, Student Achievement, and Social Integration

von Julia Bredtmann, Sebastian Otten und Christina Vonnahme

RUB, RWI, 12/2018, 37 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-911-7 DOI: http://dx.doi.org/10.4419/86788911

download

Zusammenfassung

Dieser Artikel untersucht den Einfluss von Nicht-Muttersprachlern in der Schulklasse auf den Bildungserfolg und die soziale Integration von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Im Gegensatz zu bisherigen Studien, die vor allem den Effekt des Anteils an Migranten in der Klasse oder Schule untersuchen, konzentrieren wir uns auf die sprachliche Zusammensetzung der Schülerschaft und nutzen hierfür ein neuartiges Maß für die sprachliche Diversität in der Schulklasse. Die empirische Analyse basiert auf einer umfangreichen Befragung von Viertklässlern in deutschen Grundschulen, die detaillierte Informationen zu den Testergebnissen in Deutsch und Mathe der Schüler, deren sozialer Integration, sowie soziodemografischen und Schulcharakteristika enthält. Unsere Ergebnisse zeigen einen negativen Zusammenhang zwischen dem Anteil an Nicht-Muttersprachlern in der Klasse und den Testergebnissen sowie der sozialen Integration der Schüler. Gegeben des Anteils an Nicht-Muttersprachlern in der Klasse hat die sprachlicher Diversität der Nicht-Muttersprachler keinen Einfluss auf die Testergebnisse der Schüler. Kinder mit Migrationshintergrund sind in Klassen mit einer hohen Diversität jedoch schlechter sozial integriert. Wir zeigen die Robustheit unserer Ergebnisse in diversen Sensitivitätsanalysen.

JEL-Classification: I21, I24, J15

Keywords: Linguistic diversity; educational performance; social integration; migrant peer effects

Hoch