Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #788

Paying for the View? How Nursing Home Prices Affect Quality of Care

von Dörte Heger, Annika Herr und Anne Mensen

RUB, RWI, 12/2018, 22 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-916-2 DOI: 10.4419/86788916

download

Zusammenfassung

Die steigende Nachfrage nach Langzeitpflege erhöht den Bedarf an qualitativ hochwertiger Pflege in Pflegeheimen. In dieser Studie wird untersucht, ob höhere Preise einen Einfluss auf die Versorgungsqualität in Schweizer Pflegeheimen haben, und das Ausmaß der Quersubventionierung zwischen verschiedenen Preiskomponenten bewertet. Wir verwenden administrative Daten aller Pflegeheime der zwölf Schweizer Kantone mit kantonalen Festbeträgen für die Altenpflege, die das Bundesamt für Statistik für die Jahre 2012 bis 2016 erhoben hat. Wir wenden multivariate lineare Regressionen und 2SLS an, um die Auswirkungen von Pflegepreisen und Preisen für Unterkunft und Dienstleistungen auf die Pflegequalität, gemessen am Personalbestand an Pflegefachkräften, zu schätzen. Unsere Ergebnisse zeigen einen positiven Einfluss aller Preiskomponenten auf die Pflegequalität. Zwar ist es Pflegeheimen nicht gestattet Einnahmen aus Unterkünften und Dienstleistungen für die Pflege zu verwenden, doch erhöht eine um 10% erhöhte Preiskomponente die Zahl der Pflegefachkräfte um 0,7 bis 1,7 Pflegefachkräfte (Vollzeitäquivalent) bzw. um vier bis zehn Prozent bezogen auf ein durchschnittlich großes Pflegeheim (50 Betten). Die Begrenzung der Pflegepreise setzt somit implizit eine Grenze für die Pflegequalität und bewirkt, dass die Leistungserbringer die Kosten für Pflege an die Bewohner weitergeben.

JEL-Classification: I11, I18, J18

Keywords: Long-term care; nursing home; prices; care quality; staffing levels

Hoch