Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #786

Labour Market Participation and Atypical Employment over the Life Cycle – A Cohort Analysis for Germany

von Ronald Bachmann, Rahel Felder und Marcus Tamm

RWI, 12/2018, 28 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-914-8 DOI: 10.4419/86788914

download

Zusammenfassung

Bei diesem Papier handelt es sich um eine ins Englische übersetzte und erweiterte Fassung eine Artikels aus den "Perspektiven der Wirtschaftspolitik". Die Autoren betrachten anhand von Daten der Erwachsenenkohorte des Nationalen Bildungspanels, wie sich die Erwerbsverläufe der nach dem 2. Weltkrieg geborenen Kohorten verändert haben und welche Rolle atypische Beschäftigung in diesem Zusammenhang spielt. Für jüngere Kohorten zeigen sich hierbei längere Ausbildungszeiten und ein späterer Erwerbseinstieg sowie eine größere Bedeutung von atypischer Beschäftigung, der bei Frauen mit wesentlich höherer Erwerbstätigkeit einhergeht. Eine Sequenzanalyse von Arbeitsmarktverläufen verdeutlicht die Chancen und Risiken von atypischer Beschäftigung. So steigt der Anteil an Personen, deren Erwerbseinstieg nahezu ausschließlich von atypischer Beschäftigung geprägt ist, über die Kohorten hinweg deutlich an. Ein Großteil der Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse geht jedoch auf die verstärkte Erwerbsbeteiligung von Frauen zurück, wobei Beschäftigung in Teilzeit oder Minijobs für den Wiedereinstieg nach einer Erwerbsunterbrechung eine bedeutende Rolle spielt.

JEL-Classification: J21, J42, J81

Keywords: Atypical employment; regular employment; cohort differences; life cycle analysis; sequence analysis

Hoch