Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #781

Rural Electrification through Mini-Grids: Challenges Ahead

von Jörg Peters, Maximiliane Sievert und Michael Toman

RWI, 12/2018, 9 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-909-4 DOI: 10.4419/86788909

download

Zusammenfassung

Jüngste Debatten darüber, wie die rund eine Milliarde noch nicht angeschlossener Menschen mit Strom versorgt werden können, haben Mini-Netze als vielversprechende Lösung identifiziert. Hohe Vorlaufkosten für Übertragungsleitungen werden vermieden und im Gegensatz zu Solaranlagen im häuslichen Bereich, können Mini-Netze ausreichend Strom für den produktiven Einsatz bereitstellen. Dieses Papier beschreibt die Herausforderungen, vor denen der Mini-Netzsektor steht, um dieses Potenzial zu erreichen. Bislang existieren nur wenige Beispiele von nachhaltig arbeitenden Mini-Grid-Programmen. Wir identifizieren regulatorische Probleme, niedrigen Strombedarf in ländlichen Gebieten, hohe Zahlungsausfallraten und überoptimistische Nachfrageprognosen als wichtigste Herausforderungen. Betreibermodelle, die hohe Transaktionskosten in ländlichen Gebieten berücksichtigen und auf realistischen Nachfrageprognosen basieren, können die wirtschaftliche Realisierbarkeit von Dorfnetzen erheblich zu erhöhen.

JEL-Classification: H54, O13, O21, Q48

Keywords: Public infrastructure; rural electrification; energy planning systems

Hoch