Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #767

The German Productivity Paradox – Facts and Explanations

von Steffen Elstner, Lars P. Feld und Christoph M. Schmidt

RUB, RWI, 08/2018, 48 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-895-0 DOI: 10.4419/86788895

download

Zusammenfassung

Trotz erheblicher Anstrengungen bei der Digitalisierung weist die deutsche Volkswirtschaft ein verlangsamtes Wachstum der gesamtwirtschaftlichen Produktivität auf. Dieser Beitrag analysiert die Hintergründe für diese beunruhigende Entwicklung. Eine wichtige Ursache dieses Phänomens sind die massiven Veränderungen am deutschen Arbeitsmarkt, die ihren Anfang in der Mitte des vergangenen Jahrzehnts nahmen. Über fünf Millionen Erwerbstätige wurden seitdem in den Arbeitsmarkt neu integriert, was das Produktivitätswachstum erheblich dämpfte. Der mit der ausgeprägten Digitalisierung der Wirtschaft verbundene gegenläufige Impuls hat diese Verlangsamung nicht völlig kompensiert, da technologische Impulse tendenziell nicht nur in verstärkte Wirtschaftsleistung, sondern auch in Beschäftigungszuwachs übersetzt werden.

JEL-Classification: O40, E24, C32

Keywords: Labor productivity; labor markets; technology shocks; digitalization; structural VARs

Hoch