Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #763

Switching on Electricity Demand Response: Evidence for German Households

von Manuel Frondel und Gerhard Kussel

RUB, RWI, 08/2018, 28 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-890-5 DOI: 10.4419/86788890

download

Zusammenfassung

Empirische Evidenz zum Preisbewusstsein und zur Nachfragereaktion auf Preisveränderungen ist für den Stromverbrauch privater Haushalte bislang kaum vorhanden.
Wir benutzen die Daten des German Residential Energy Consumption Survey (GRECS), um diese Lücke zu schließen, und verfolgen einen Instrumentvariablenansatz, mit dem wir der Endogenität der Tarifwahl der Verbraucher Rechnung tragen. Indem wir zusätzlich Informationen über die Preiskenntnisse der Haushalte ausnutzen, können wir den IV-Ansatz mit einem Endogenous Switching Regression Model kombinieren und finden heraus, dass nur Haushalte mit Preiskenntnissen auf Strompreisänderungen reagieren, wohingegen die Nachfrage von Haushalten ohne rudimentäre Preiskenntnisse völlig inelastisch ist. Auf Basis dieser Ergebnisse schlagen wir vor, die Transparenz von Stromtarifen zu verbessern, um so die Preiskenntnisse der Verbraucher zu erhöhen.

JEL-Classification: Q41, D12

Keywords: Price elasticity; switching regression model; information

Hoch