Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #762

Optimal Taxation Under Different Concepts of Justness

von Robin Jessen, Maria Metzing und Davud Rostam-Afschar

RWI, 08/2018, 34 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-888-2 DOI: 10.4419/86788888

download

Zusammenfassung

Üblicherweise wird in der Optimalbesteuerungsliteratur angenommen, dass der soziale Planer eine utilitaristische soziale Wohlfahrtsfunktion maximiert, bei der die sozialen Wohlfahrtsgewichte mit dem Nettoeinkommen fallen. Auf der anderen Seite implizieren die hohen Transferentzugsraten vieler Staaten sehr niedrige Gewichte für arbeitende Geringverdiener. Wir erweitern das Optimalbesteuerungsmodell von Saez (2002), um nicht-utilitaristische Ziele des sozialen Planers abzubilden. Wir berechnen die vom deutschen Steuer- und Transfersystem implizierten Gewichte der Zielfunktion des sozialen Planers auf Grundlage der Gerechtigkeitskonzepte Utilitarismus sowie der relativen und absoluten Opfertheorie. Die absolute Opfertheorie ist im Einklang mit mit dem Nettoeinkommen fallenden sozialen Gewichten.

JEL-Classification: D63, D60, H21, H23

Keywords: Justness; optimal taxation; income redistribution; equal sacrifice; inequality; subjective preferences

Hoch