Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #760

Nudging Businesses to Pay Their Taxes: Does Timing Matter?

von Christian Gillitzer und Mathias Sinning

RWI, 07/2018, 39 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-885-1 DOI: 10.4419/86788885

download

Zusammenfassung

Dieses Papier liefert theoretische und empirische Evidenz für die Auswirkungen des Zeitpunkts von Zahlungserinnerungen, indem es untersucht, wie sich das Timing von Erinnerungsschreiben an Steuerzahler auf ihr Zahlungsverhalten auswirkt. Die Sammlung unbezahlter Steuerschulden stellt Steuerbehörden vor erhebliche Herausforderungen. Wir zeigen, dass die zeitliche Abfolge eines Erinnerungsschreibens aus theoretischer Sicht keinen eindeutigen Effekt auf Steuerzahlungen hat. Wir untersuchen das Zahlungsverhalten von Unternehmen in einem Feldversuch in Australien und stellen fest, dass ein einfacher Erinnerungsbrief die Wahrscheinlichkeit einer Zahlung um etwa 25 Prozentpunkte im Vergleich zu einer Kontrollgruppe erhöht, die kein Schreiben von der Steuerbehörde erhält. Eine zeitliche Variation des Erinnerungsschreibens über drei Wochen hat jedoch keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit einer Zahlung innerhalb von sieben Wochen nach Fälligkeit. Unsere Ergebnisse zeigen, dass das frühe Senden von Erinnerungen zu einer schnelleren Begleichung von Schulden ohne Auswirkungen auf die letztendliche Zahlungswahrscheinlichkeit führt.

JEL-Classification: C93, H25, H26

Keywords: Tax compliance; business taxation; natural field experiment; behavioral insights

Hoch