Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #722

Heterogeneity in Residential Electricity Consumption: A Quantile Regression Approach

von Manuel Frondel, Stephan Sommer und Colin Vance

RUB, RWI, 11/2017, 25 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-842-4 DOI: 10.4419/86788842

download

Zusammenfassung

Auf Basis von zwei detaillierten Haushaltserhebungen im Rahmen des German Residential Energy Surveys (GRECS) schätzen wir in diesem Artikel den Beitrag einzelner elektrischer Geräte zum gesamten Haushaltsstromverbrauch. Über die in der Literatur übliche Schätzung von durchschnittlichen Effekten hinaus kombinieren wir den „Conditonal Demand Approach“ mit Quantilsregressionen, um die Heterogenität der Verbrauchswerte einzelner Geräte zu erfassen. Unsere Ergebnisse, welche lediglich als Korrelationen interpretiert werden können, offenbaren substantielle Unterschiede in den Anteilen des Endverbrauchs von Haushalten entlang der Verteilung ihres Stromverbrauchs. Dies stellt den Mehrwert von Quantilsregressionen bei der Schätzung von Verbrauchswerten einzelner Haushaltsgeräte heraus.

JEL-Classification: D12, Q41

Keywords: Electricity consumption; conditional demand approach; quantile regression methods

Hoch