Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #714

Social Norms and Energy Conservation Beyond the US

von Mark Andor, Andreas Gerster, Jörg Peters und Christoph M. Schmidt

RGS, RUB, RWI, 10/2017, 23 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-833-2 DOI: 0.4419/86788833

download

Zusammenfassung

Die einflussreichen Studien von Allcott und Mullainathan (2010), Allcott (2011) sowie Allcott und Rogers (2014) legen nahe, dass sogenannte home energy reports (HER), d.h. Energieberichte mit sozialen Vergleichen, kosteneffektive nicht-pekuniäre Interventionen zur Reduktion von Energieverbräuchen sind. Dieser Artikel weist die Kontextabhängigkeit dieses Ergebnisses nach. Wir zeigen, dass außerhalb der USA die Höhe der Stromverbräuche und die Kohlenstoffintensität der Stromerzeugung typischerweise deutlich geringer sind, sodass HER nur kosteneffektiv werden können, wenn die Einspareffekte substantiell höher als in den USA sind. Jedoch legen unsere Ergebnisse eines groß angelegten Randomized Controlled Trial (RCT, randomisierte, kontrollierte Studie) in Deutschland nahe, dass die Einspareffekte tatsächlich deutlich geringer sind als in den USA.

JEL-Classification: D12, D83, L94, Q41

Keywords: Social norms; energy demand; external validity; randomized field experiments; non-price interventions

Hoch