Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #684

The Power of Mandatory Quality Disclosure: Evidence from the German Housing Market

von Manuel Frondel, Andreas Gerster und Colin Vance

RGS, RUB, RWI, 03/2017, 35 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-794-6 DOI: 10.4419/86788794

download

Zusammenfassung

In vielen Ländern wurden Gebäudeausweise eingeführt, um Informationsasymmetrien zwischen Käufern und Verkäufern in Bezug auf die Energieeffizienz von Häusern zu verringern. Gestützt auf ein stilisiertes theoretischen Model und einen umfassenden Datensatz zu Immobilienanzeigen untersucht dieser Artikel den kausalen Effekt der Veröffentlichung von Energieverbrauchsinformationen auf Angebotspreise. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung, ob diejenigen Hausverkäufer, die Energieverbrauchsinformationen nicht freiwillig veröffentlichen, Ihre Angebotspreise senken, sobald die Veröffentlichung verpflichtend wird. Die Analyse nutzt Panel-Methoden und einen Instrumentvariablen-Ansatz um die potenzielle Endogenität der Veröffentlichungsentscheidung zu berücksichtigen. Unsere Ergebnisse unterstreichen die Effektivität von Veröffentlichungspflichten zur Erhöhung der Markttransparenz und zur Senkung von Preisen.

JEL-Classification: D82, L15, Q58

Keywords: Information asymmetry; mandatory disclosure; environmental certification

Hoch