Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #679

Accidents Caused by Kerosene Lamps – New Evidence from African Household Data

von Luciane Lenz, Laura Montenbruck und Maximiliane Sievert

RWI, 02/2017, 16 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-787-8 DOI: 10.4419/86788787

download

Zusammenfassung

Das Beleuchten, Kochen und Heizen mit Kerosin wird in Entwicklungsländern oftmals aufgrund von Unfällen wie Verbrennungen, Vergiftungen oder Explosionen als eine wichtige Gefahrenquelle angesehen. Die Wichtigkeit des Problems wird durch einige Krankenhausstudien belegt, Evidenz aus Haushaltsdaten ist jedoch gering und zumeist veraltet. Dieses Papier betrachtet den Zusammenhang zwischen kerosin-basierter Beleuchtung und Unfällen auf Haushaltsebene. Wir nutzen hierzu Befragungsdaten aus 3,326 nicht-elektrifizierten Haushalten in Burkina Faso, Ruanda, Senegal und Sambia und beobachten sehr heterogene Nutzung von Kerosinlampen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass in manchen Gegenden ein wesentlicher Bevölkerungsteil Unfällen ausgesetzt ist. Das absolute Unfallvorkommen ist allerdings gering.

JEL-Classification: I15, K32, O13

Keywords: Burns; thermal injury; kerosene lamp; traditional lighting; Sub-Sahara Africa

Hoch