Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #667

Unawareness and Selective Disclosure: The Effect of School Quality Information on Property Prices

von John P. Haisken-DeNew, Syed Hasan, Nikhil Jha und Mathias Sinning

RWI, 01/2017, 37 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-774-8 DOI: 10.4419/86788774

download

Zusammenfassung

In 2010 startete die australische Regierung die My School website, um der australischen Öffentlichkeit standardisierte Informationen über die Qualität von Schulen zu liefern. Dieses Papier kombiniert Daten von dieser website mit Daten zum Verkauf von Wohneigentum in Victoria, um den Effekt der Veröffentlichung von Informationen über die Schulqualität auf Preise von Wohneigentum zu schätzen. Wir verwenden einen Differenzen-in-Differenzen-Ansatz, um den kausalen Effekt der Veröffentlichung von Informationen über Schulen mit hoher bzw. niedriger Qualität (im Vergleich zu mittlerer Qualität) zu ermitteln und finden dass die Veröffentlichung von Informationen über qualitativ hochwertige Schulen den Preis von Wohneigentum um 3,6 Prozent erhöht, während die Veröffentlichung von Informationen über qualitativ minderwertige Schulen keinen signifikanten Effekt hat. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass viele Käufer nicht wissen, dass Informationen über die Schulqualität relevant sind, und dass Makler die Strategie verfolgen, ausschliesslich Informationen über qualitativ hochwertige Schulen zu offenbaren, um den Verkaufspreis zu erhöhen. Ergebnisse einer Umfrage von Maklern bestätigen, dass Makler diese Strategie tatsächlich verfolgen.

JEL-Classification: D82, D84, I24, R31

Keywords: School quality; housing markets; information asymmetry; public policy evaluation; difference-in-difference estimation

Hoch