Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #607

Decomposing Differences in Health and Inequality Using Quasi-Objective Health Indices

von Dörte Heger

RWI, 02/2016, 35 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-704-5 DOI: 10.4419/86788704

download

Zusammenfassung

Es wird häufig debattiert, ob das kanadische oder das amerikanische Gesundheitssystem vorzuziehen ist. Um diese Frage zu beantworten, haben Forscher die subjektive Gesundheit in Kanada und den USA verglichen, was eine Übereinstimmung in der Definition von "guter Gesundheit“ in beiden Ländern voraussetzt. Anhand von Daten des Joint Canada/U.S. Survey of Health konstruiere ich zwei quasi-objektive Gesundheitsindizes und zeige, dass diese Bedingung für Kanadier und Amerikaner nicht erfüllt ist. Berücksichtigt man die Heterogenität im Antwortverhalten, verschwinden Unterschiede im Gesundheitszustand zwischen Amerikanern und Kanadiern weitgehend. Verbleibende Unterschiede am unteren und oberen Rand der Gesundheitsverteilung führen zu einem leicht besseren durchschnittlichen Gesundheitszustand in Kanada. In beiden Ländern steigt der Einkommens- und Bildungsgradient mit schlechtem Gesundheitszustand deutlich.

JEL-Classification: C43, I13, I14, I18

Keywords: Public health; inequality; Oaxaca-Blinder decomposition

Hoch