Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #580

Explaining the Body Mass Index Gaps between Turkish Immigrants and Germans in West Germany 2002-2012 - A Decomposition Analysis of Socio–economic Causes

von Rui Dang

RGS, RWI, 09/2015, 39 S./p., 10 Euro, ISBN 978-3-86788-671-0 DOI: 10.4419/86788671

download

Zusammenfassung

Diese Studie gibt Aufschluss über die Unterschiede des Body-Mass-Index (BMI) zwischen türkischen Einwanderern und Deutschen in Westdeutschland, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Wir grenzen dabei den Bereich des BMI, der sich mit den Differenzen des beobachteten sozioökonomischen Status erklären lässt, einschließlich Alter, Bildungsgrad, Einkommen und beruflicher Stellung, von dem Bereich ab, der Unterschieden in den Koeffizienten zuzuordnen ist. Unsere Ergebnisse zeigen, dass weibliche, türkische Einwanderer durchschnittlich fettleibiger sind als weibliche Deutsche, jedoch besteht hinsichtlich von Übergewicht jedoch signifikanter Unterschied zwischen männlichen türkischen Einwanderern und männlichen Deutschen. Unsere Ergebnisse zeigen außerdem, dass Unterschiede im sozioökonomischen Status zwischen weiblichen, türkischen Einwanderern und gebürtigen Deutschen signifikante Bereiche der Unterschiede beim Übergewicht zwischen diesen beiden Gruppen erklären.

JEL-Classification: J15, I14, C21

Keywords: BMI disparity; Turkish immigrants in Germany; decomposition; quantile regression

Hoch