Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #573

Time Lags in the Pass-Through of Crude-Oil Prices – Big Data Evidence from the German Gasoline Market

von Manuel Frondel, Colin Vance und Alexander Kihm

RUB, RWI, 08/2015, 14 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-659-8 DOI: 10.4419/86788659

download

Zusammenfassung

Dieser Artikel untersucht, wie sich die Brent-Öl-Preise auf die Kraftstoffpreise im deutschen Tankstellen-Oligopol übertragen. Auf Basis von Millionen von Panelpreisdaten und Schätzungen von Impulsantwortfunktionen, die angeben, wie sich einen Erhöhung des Rohölpreises um 1 Dollar in den Kraftstoffpreisen niederschlägt, finden wir praktisch keine Unterschiede zwischen den fünf großen Tankstellenmarken. Dies spricht für eine sehr hohes Maß an Wettbewerb im deutschen Tankstellenmarkt.
Die Schätzung eines Fehler-Korrekturmodells zeigt außerdem, dass das Durchreichen der Brentpreise wesentlich von der Anzahl der Lags abhängt, die in das Modell eingebaut werden. Die Anwendung der klassischen Informationskriterien zur Modellwahl führt zu extrem langen, unplausiblen Durchreichedauern.

JEL-Classification: D12, Q41

Keywords: Retail markets; competition; error-correction model

Veröffentlicht als:

Frondel, M., C. Vance und A. Kihm (2016), Time Lags in the Pass-Through of Crude-Oil Prices - Big Data Evidence from the German Gasoline Market. Applied Economics Letters 23 (10): 713-717. DOI: 10.1080/13504851.2015.1102836 

Hoch