Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #545

How Health Plan Enrollees Value Prices Relative to Supplemental Benefits and Service Quality

von Christian Bünnings, Hendrik Schmitz, Harald Tauchmann und Nicolas R. Ziebarth

RWI, UDE, 03/2015, 34 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-623-9 DOI: 10.4419/86788623

download

Zusammenfassung

Dieses Papier untersucht empirisch die Rollen von Beitrag, Servicequalität und freiwilligen Zusatzleistungen im Rahmen der Krankenkassenwahl. Dazu verknüpfen wir repräsentative Paneldaten des SOEP der Jahre 2007 bis 2010 mit kassenspezifischen Indikatoren für (i) die Servicequalität, (ii) das Angebot von freiwilligen Zusatzleistungen und (iii) den Beitrag von fast allen deutschen Krankenkassen. Die verwendeten mixed logit Modelle basieren auf 1 700 individuellen Entscheidungssituationen, welche jeweils mehr als 50 Krankenkassen zur Wahl beinhalten. Die Ergebnisse deuten an, dass Servicequalität und freiwillige Zusatzleistungen eine – im Vergleich zu Beiträgen – untergeordnete Rolle in der Wahl der Krankenkasse spielen.

JEL-Classification: D12, H51, I11, I13

Keywords: Service quality; non-essential benefits; prices; health plan switching; German sickness funds; SOEP

Hoch