Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #507

Altruism Heterogeneity and Quality Competition Among Healthcare Providers

von Nadja Kairies-Schwarz

UDE, 10/2014, 29 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-582-9 DOI: 10.4419/86788582

download

Zusammenfassung

Neue empirische Evidenz für Leistungsanbieter im Gesundheitswesen zeigt, dass es erhebliche Heterogenität im Grad des Altruismus gibt. Auf Basis dieser neuen Evidenz entwickeln wir ein räumliches Wettbewerbsmodell, in dem Leistungsanbieter mittels Qualität konkurrieren und das für Heterogenität im Grad des Altruismus erlaubt. Wir finden, dass Leistungsanbieter, die durch einen relativ höheren Grad an Altruismus gekennzeichnet sind, auch höhere Qualitäten anbieten und sich zentraler allokieren (niedrigere horizontale Differenzierung). Ob aus der sozialen Perspektive mehr oder weniger horizontale Differenzierung bevorzugt wird, hängt von dem Grad des Altruismus ab. Je höher der Grad des Altruismus, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Sozialplaner mehr horizontale Differenzierung bevorzugt, um den Qualitätswettbewerb einzuschränken.

JEL-Classification: H42, I11, I18, L13

Keywords: healthcare provider altruism and heterogeneity; quality competition

Hoch