Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #493

“Phantom of the Opera” or “Sex and the City”? Historical Amenities as Sources of Exogenous Variation

von Thomas K. Bauer, Philipp Breidenbach und Christoph M. Schmidt

RUB, RWI, 07/2014, 23 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-562-1 DOI: 10.4419/86788562

download

Zusammenfassung

Anhand der Standorte barocker Opernhäuser als natürliches Experiment zeigen Falck et al. (2011) einen positiven kausalen Effekt zwischen dem regionalen Angebot an Kulturgütern und der Verteilung talentierter Personen. Dieses Papier wirft allerdings Schwächen in der angewandten Identifikationsstrategie auf. Während die Originalergebnisse repliziert werden können, zeigen wir, dass diese Identifikationsstrategie ebenso positive Effekte für die Standorte von Bordellen und Brauereien der Barockzeit liefert, die in Größe und Signifikanz denen der Opern sehr ähneln. Mit der Einbeziehung von Verwaltungssitzen und Großstädten der Barockzeit zeigen wir, dass die Ergebnisse die Wichtigkeit der Institutionen widerspiegeln. Die Effekt der anderen historischen Gegebenheiten verschwinden, wenn für die institutionelle Wichtigkeit kontrolliert wird.

JEL-Classification: R11, H42, J24

Keywords: Human capital; historical amenities; regional competiveness

Hoch