Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #492

Inequality of Opportunity in Retirement Age – The Role of Physical Job Demands

von Matthias Giesecke und Sarah Okoampah

RGS, UDE, RWI, 06/2014, 25 S./p., 6 Euro, ISBN 978-3-86788-561-4 DOI: 10.4419/86788561

download

Zusammenfassung

Wir quantifizieren die Differenz im Renteneintrittsalter zwischen Individuen, die sich hinsichtlich des Grades der physischen Arbeitsbelastung in ihrem Beruf unterscheiden. Diskrete Verweildauermodelle deuten auf substantielle Unterschiede im Renteneintrittsalter zwischen diesen Gruppen hin. Wir evaluieren die Differenz hinsichtlich der Frage, inwiefern prädeterminierte Umstände in der Kindheit über den Kanal der Selektion in physisch anspruchsvolle Berufe auf das Renteneintrittsalter wirken. Um Unterschiede zu separieren, die durch prädeterminierte Umstände auf der einen Seite und durch individuelle Entscheidungen oder Zufall auf der anderen Seite hervorgerufen wurden, testen wir auf stochastische Dominanz für ausgewählte prädeterminierte Kriterien und führen eine Blinder-Oaxaca-Zerlegung durch. Die Ergebnisse implizieren, dass prädeterminierte individuelle Charakteristika etwa ein Drittel der Differenz im Renteneintrittsalter erklären, welche über den Kanal des physischen Anspruchs der Beschäftigung transportiert wird.

JEL-Classification: D63, J26, J62, C14

Keywords: Retirement age; inequality of opportunity; physical job demands; blinderoaxaca- decomposition

Hoch