Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #449

Exports and Capacity Constraints – A Smooth Transition Regression Model for Six Euro Area Countries

von Ansgar Belke, Anne Oeking und Ralph Setzer

RGS, Universität Duisburg-Essen, 10/2013, 33 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-506-5 DOI: 10.4419/86788506

download

Zusammenfassung

Herkömmliche Spezifikationen von Exportgleichungen integrieren ausländische Nachfrage als "Nachfrage-Pull-Faktor" und den realen Wechselkurs als relative Preisvariable. Solche Standard-Exportgleichungen sind jedoch nicht in der Lage, die Exportleistung von Euro-Ländern während der Krise zu erklären. Insbesondere sind die signifikanten Anstiege an Exportmarktanteilen in einer Reihe von geschwächten Eurozonen-Krisenländern nicht mit einer entsprechenden Verbesserung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit einhergegangen. Dieses Papier argumentiert, dass Unternehmen unter bestimmten Bedingungen Exporttätigkeit als Ersatz für Binnennachfrage betrachten. Die Stärke des Zusammenhangs zwischen Inlandsnachfrage und Exporten ist von Kapazitätsengpässen abhängig. Unser ökonometrisches Modell für sechs Länder des Euroraums schlägt inländischen Nachfragedruck und Kapazitätsauslastungsbeschränkungen als zusätzliche Variablen einer richtig spezifizierten Exportgleichung vor. Als Erweiterung der bestehenden Literatur beurteilen wir die empirische Bedeutung durch die logistische und exponentielle Variante des nicht-linearen "Smooth Transition" Regressionsmodells. Im ersten Fall unterscheidet man zwischen positiven und negativen Änderungen in der Kapazitätsauslastung und im zweiten Fall zwischen kleinen und großen Änderungen derselben Transitionsvariablen. Wir beobachten, dass die Entwicklung der inländischen Nachfrage bei niedriger Kapazitätsauslastung für die kurzfristige Dynamik der Exporte von Bedeutung ist. Bei einigen Ländern finden wir zudem auch Hinweise darauf, dass der Substitutionseffekt der Binnennachfrage auf die Exporte stärker ist, je größer die Abweichung der Kapazitätsauslastung von ihrem Durchschnittswert über den gesamten Zyklus ist.

JEL-Classification: F14, C22, C50, C51

Keywords: Domestic demand pressure; error correction models; asymmetry; play-hysteresis; modeling techniques; switching/spline regression; smooth transition models; exports; sunk costs

Hoch