Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #413

How Effective are Pay-for-Performance Incentives for Physicians? – A Laboratory Experiment

von Jeannette Brosig-Koch, Heike Hennig-Schmidt, Nadja Kairies-Schwarz und Daniel Wiesen

University of Duisburg-Essen, 05/2013, 34 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-468-6 DOI: 10.4419/86788468

download

Zusammenfassung

Im Rahmen von jüngeren Reformen im Gesundheitswesen wurde eine Reihe von Pay-for-Performance Programmen eingeführt, die finanzielle Anreize für Ärzte verwenden, um die Behandlungsqualität zu verbessern. Ihre Effektivität ist jedoch unklar, da es sehr schwierig ist, den Einfluss der finanziellen Anreize von den Einflüssen anderer simultaner Änderungen zu trennen, die innerhalb der Programme vorgenommen wurden. In dieser Studie untersuchen wir die Effekte der Einführung von finanziellen Pay-for-Performance Anreizen mit Hilfe von kontrollierten Laborexperimenten. Basierend auf Einzelleistungsvergütung und Kopfpauschale als Basisvergütung testen wir insbesondere, wie sich zusätzliche Pay-for-Performance Anreize auf die medizinische Behandlung unterschiedlicher Patiententypen auswirken. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Patienten im Durchschnitt signifikant von der Einführung von Pay-for-Performance Anreizen profitieren - unabhängig davon, ob diese mit einer Einzelleistungsvergütung oder einer Kopfpauschale kombiniert werden. Das Ausmaß dieses Effekts wird jedoch signifikant vom Typ des Patienten beeinflusst. Die Ergebnisse gelten sowohl für Medizinstudenten (angehende Ärzte) als auch für Studenten anderer Studienfächer. Eine Kosten-Nutzen Analyse zeigt zudem, dass der Anstieg der Patientennutzen im Allgemeinen nicht die zusätzlichen Kosten überkompensieren kann, die mit Pay-for-Performance Anreizen verbunden sind. Darüber hinaus offenbart unsere Analyse der Individualdaten unterschiedliche Reaktionen auf Pay-for-Performance Anreize. Es gibt einige Anzeichen dafür, dass Pay-for-Performance Anreize die intrinsische Motivation, die Patienten optimal zu behandeln, verdrängen können. Diese Erkenntnisse helfen ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, welche Effekte mit der Einführung einer Pay-for-Performance Vergütung verbunden sind.

JEL-Classification: C91, I11

Keywords: Physician incentive schemes; pay-for-performance; fee-for-service; capitation; laboratory experiment

Hoch