Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #392

Beyond the Average Elasticity – Applying Quantile Panel Regression to German Household Mobility Data

von Nolan Ritter

RWI, 12/2012, 27 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-447-1 DOI: 10.4419/86788447

download

Zusammenfassung

Diese Studie untersucht Kraftstoffpreiselastizitäten unter Verwendung von Quantils-Panelschätzern. Im Gegensatz zu den üblicherweise verwendeten Panelansätzen kann mittels Quantils-Panelschätzern der Einfluss der erklärenden Variablen an beliebigen Punkten in der bedingten Verteilung der abhängigen Variablen geschätzt werden, während gleichzeitig für unbeobachtbare Heterogenität kontrolliert wird. Anhand des Deutschen Mobilitätspanels kann mittels dieser Methode gezeigt werden, dass die Kraftstoffpreiselastizität sehr hoch für Haushalte mit einer niedrigen Fahrleistung ausfällt, während Haushalte mit hoher Fahrleistung eine geringe Kraftstoffpreiselastizität aufweisen. Diese neue Erkenntnis besitzt Implikationen für die Besteuerung von Kraftstoffen.

JEL-Classification: C21, C23, D13, Q41

Keywords: Price elasticity; panel data; quantile regression

Hoch