Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #382

Using Internet Data to Account for Special Events in Economic Forecasting

von Torsten Schmidt und Simeon Vosen

RWI, 11/2012, 15 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-437-2 DOI: 10.4419/86788437

download

Zusammenfassung

Informationen über ungewöhnliche Ereignisse im Prognosezeitraum können die Prognosen ökonomischer Variablen erheblich verbessern. In vielen Fällen liegen aber quantitative Informationen über Ereignisse, wie Steuersatzänderungen oder konjunkturbedingte Ausgabenprogramme, erst mit erheblicher Verzögerung vor. Die Berücksichtigung solcher Ereignisse in der Prognose stellt daher eine große Herausforderung für den Prognostiker dar. In diesem Aufsatz wird untersucht, ob Daten über Suchanfragen im Internet, die zeitnah zur Verfügung stehen, verwendet werden können, um ungewöhnliche Ereignisse bei der Prognose zu berücksichtigen. Dazu werden Suchanfragedaten zu Abwrackprämien-Programmen in vier Ländern untersucht. Die Analyse veranschaulicht, dass Suchanfragedaten die Prognose des Privaten Konsums während der Laufzeit dieser Programme verbessern. Die Herausforderung für den Prognostiker bleibt allerdings, rechtzeitig die richtigen Suchanfragedaten zu finden.

JEL-Classification: C53, E21, E27

Keywords: Forecast adjustment; Google Trends; private consumption

Hoch