Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #375

Sons‘ Unexpected Long Term Scarring due to Fathers‘ Unemployment

von Michael Kind und John P. Haisken-DeNew

RWI, RUB, RGS Econ, 10/2012, 19 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-430-3 DOI: 10.4419/86788430

download

Zusammenfassung

Diese Studie untersucht die Langzeiteffekte von väterlicher Arbeitslosigkeit auf die Lebenszufriedenheit des Sohnes. Mit Hilfe von Daten des Sozio-Ökonomischen Panels (SOEP) werden generationsübergreifende Effekte auf 17-24 Jahre alte Söhne, die mit mindestens einem Elternteil zusammenleben, untersucht. Wird der Vater arbeitslos hat dies sowohl kurzfristige als auch langfristige negative Effekte. Noch fünf Jahre später können negative Effekte auf die Lebenszufriedenheit des Sohnes identifiziert werden. Dieser langfristige negative Effekt wird von den Söhnen nicht antizipiert. Demnach sind die wahren Kosten der Arbeitslosigkeit höher als bisher gedacht.

JEL-Classification: Z1, J64, J65, J13

Keywords: Life satisfaction; unemployment; intergenerational transmission; expectations

Hoch