Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #357

Long-run Trends or Short-run Fluctuations – What Establishes the Correlation between Oil and Food Prices?

von Karoline Krätschell und Torsten Schmidt

RWI, RUB, 07/2012, 19 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-411-2 DOI: 10.4419/86788411

download

Zusammenfassung

In dieser Arbeit nutzen wir den Granger-Kausalitätstest im Frequenzbereich von Breitung/Candelon (2006), um kurz- und langfristige Zusammenhänge zwischen Energie- und Nahrungsmittelpreisen zu untersuchen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Änderungen des Ölpreises den Änderungen der untersuchten Nahrungsmittelpreise vorausgehen. Wenn wir jedoch für Konjunkturschwankungen kontrollieren, besteht dieser Zusammenhang vor allem bei sehr niedrigen Frequenzen. Daher scheinen kurzfristige Phänomene, wie Herdenverhalten und Spekulation, keinen entscheidenden Einfluss auf die untersuchten Nahrungsmittelpreise zu haben. Die Beziehung zwischen Öl- und Nahrungsmittelpreisen ist eher durch langfristige Entwicklungen bedingt. Eine mögliche Erklärung hierfür könnte die Produktion von Biokraftstoffen sein.

JEL-Classification: C32, E43

Keywords: Granger causality; spectral analysis; commodity prices

Hoch