Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #356

The Interplay of Standardized Tests and Incentives – An Econometric Analysis with Data from PISA 2000 and PISA 2009

von Christoph Helbach

University of Duisburg-Essen, 07/2012, 31 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-410-5 DOI: 10.4419/86788410

download

Zusammenfassung

Die PISA-Studien haben die Bildungspolitik in den vergangenen Jahren zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt und die Diskussion um Reformen von Schulsystemen neu entfacht. Standardisierte Tests für Schüler und Anreizsysteme für Schulen und Lehrer sind prominente Beispiele für solche Reformen. Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkungen dieser Entwicklungen mit Hilfe eines Panels aus den Daten von PISA 2000 und PISA 2009. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Kopplung von Anreizen für Schulen mit standardisierten Tests die Leistungen der Schüler verbessert. Im Gegensatz dazu führen Lehreranreize zu signifikant schlechteren Resultaten, wenn sie auf standardisierten Tests basieren. Mögliche Erklärungen für diese Resultate werden diskutiert.

JEL-Classification: I20, I21, I29

Keywords: Education economics; incentives; standardized tests; PISA

Hoch