Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #299

Demographics and Factor Flows – A Political Economy Approach

von Lena Calahorrano und Philipp an de Meulen

RWI, 12/2011, 28 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-344-3

download

Zusammenfassung

Der vorliegende Aufsatz untersucht den Einfluss des demografischen Wandels auf internationale Migrations- und Kapitalflüsse unter Verwendung eines polit-ökonomischen Ansatzes. So beschränken sowohl die politischen Migrationsbarrieren in den meisten Industrieländern als auch die Enteignungsrisiken in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern die internationale Faktormobilität. Unter Berücksichtigung heterogener Einstellungen der unterschiedlichen Generationen zu Immigration und Enteignung ausländischer Investitionen, wird der Einfluss des demografischen Wandels auf das Ausmaß von Faktorbeschränkungen simuliert. Auf dieser Basis wird untersucht, wie sich Investitions- und Migrationsbarrieren verändern, wenn eine Interdependenz der verschiedenen Politikmaßnahmen unterstellt wird. Auf der einen Seite zeigen die Ergebnisse, dass Enteignungsanreize in Entwicklungs- und Schwellenländern im Zuge der Emigration von jungen Arbeitskräften in Industrieländer zunehmen. Auf der anderen Seite nehmen Immigrationsbeschränkungen in Industrieländern durch steigende Kapitalexporte in Entwicklungs- und Schwellenländer zu. Durch die Berücksichtigung der Verflechtung zwischen den Politikentscheidungen wird zudem der Einfluss des demografischen Wandels auf die internationale Faktormobilität deutlich verstärkt.

JEL-Classification: D78, F21, F22, J10

Keywords: Demographic change; political economy; migration; foreign direct investment

Hoch