Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #259

Productivity and the Internationalization of Firms – Cross-border Acquisitions versus Greenfield Investments

von Michaela Trax

UDE, RGS Econ, RWI, 05/2011, 37 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-302-3

download

Zusammenfassung

Dieses Papier erweitert die Literatur zu Determinanten internationaler Firmenaktivitäten durch die Differenzierung von ausländischen Direktinvestitionen nach grenzüberschreitenden Übernahmen und neu gegründeten Tochterunternehmen im Ausland. Im Einklang mit den Vorhersagen von Helpman et al. (2004) zeigt sich eine höhere durchschnittliche Produktivität multinationaler Unternehmen im Vergleich zu exportierenden Unternehmen. In Übereinstimmung mit Nocke und Yeaple (2007) hält dieses Produktivitätsranking jedoch nicht in allen Industrien sobald die verschiedenen Formen von ausländischen Direktinvestitionen berücksichtigt werden. Während grenzüberschreitende Übernahmen in Industrien mit einem hohen Anteil immaterieller Vermögenswerte von den produktivsten Firmen getätigt werden, werden diese Investitionen in den übrigen Industrien von Unternehmen am unteren Rand der Produktivitätsverteilung der international aktiven Unternehmen durchgeführt.

JEL-Classification: F23, G34, L23, D24

Keywords: Foreign entry; cross-border M&A; greenfield investment; productivity

Hoch