Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #215

Explaining Differences in Remuneration Rates of Nursing Homes in Germany

von Roman Mennicken, Boris Augurzky, Heinz Rothgang und Jürgen Wasem

RWI, UDE, 10/2010, 17 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-242-2

download

Zusammenfassung

Die Vergütung in Pflegeheimen wird zwischen der Pflegeversicherung, Sozialhilfeträgern und dem jeweiligen Pflegeheim verhandelt. In der Höhe der Vergütung zeigen sich maßgebliche regionale Unterschiede. Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, Gründe für die höheren Heimentgelte in Nordrhein-Westfalen zu ermitteln. Eine Auswertung von Daten der Statistischen Ämter der Länder und des Bundes über Pflegeeinrichtungen mit einer Spezialisierung auf Altenpflege zeigt, dass die Unterschiede teilweise erklärbar sind: Mit Merkmalen der Heime, der Bewohner und der Region lassen sich ca. 30% des Preisunterschieds erklären. Weitere 40% sind wahrscheinlich auf regionale Unterschiede in den Verhandlungen zurückzuführen, während die letzten 30% nicht anhand von beobachtbaren Merkmalen erklärt werden können.

JEL-Classification: I11, I18

Keywords: Nursing homes; determinants of remuneration rates; regional price differences

Veröffentlicht als:

Mennicken, R., B. Augurzky, H. Rothgang und J. Wasem (2014), Explaining Differences in Remuneration Rates of Nursing Homes in Germany. European Journal of Health Economics 15 (4): 401-410. DOI: 10.1007/s10198-013-0483-2 

Hoch