Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #205

Network Dependency in Migration Flows – A Space-time Analysis for Germany since Re-unification

von Timo Mitze

RWI, RUB, 09/2010, 43 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-234-7

download

Zusammenfassung

Die Arbeit untersucht die Rolle von räumlichen Interdependenzen in Netzwerkdaten am Beispiel eines dynamischen Paneldaten Modells für interne Wanderungsbewegungen in Deutschland seit der Wiedervereinigung. Die Analyse von expliziten räumlichen Mustern bei der Betrachtung von innerdeutschen Migrationsflüssen fehlt bisher in der empirischen Literatur. Anhand eines raumlosen Migrationsmodells wird zunächst gezeigt, dass vernachlässigte Netzwerkeffekte von Bedeutung für die Interpretation struktureller Zusammenhänge in Migrationsgleichungen sind. Durch die geeignete Spezifikation von räumlichen Gewichtungsmatrizen und die Anwendung verschiedener räumlich-ökonometrischer Schätzverfahren für dynamische Modelle mit Paneldaten kann schließlich eine integrierte Raum-Zeit-Betrachtung vorgenommen werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die erweiterten Modelle in der Lage sind, räumliche Netzwerk- und Zeitanpassungseffekte in Migrationsflüssen abzubilden und eine gute Gesamtperformance aufweisen. Die grundsätzliche Schlussfolgerung für zukünftige Forschungsarbeiten daraus ist, dass bei der Analyse innerdeutscher Migrationsflüsse zeitliche und räumliche Abhängigkeiten berücksichtigt werden müssen.

JEL-Classification: R23, C31, C33

Keywords: Internal migration, dynamic panel data; Spatial Durbin Model; GMM

Hoch