Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #839

Quality Provision in Competitive Health Care Markets – Individuals vs. Teams

von Johann Han, Nadja Kairies-Schwarz und Markus Vomhof

UDE, 01/2020, 40 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-972-8 DOI: 10.4419/86788972

download

Zusammenfassung

Wir untersuchen das Bereitstellungsverhalten von Qualität in wettbewerblichen Gesundheitsmärkten mit Anbietern, die altruistisch den Patienten gegenüber sind. Hierfür verwenden wir ein gesundheitsökonomisches Laborexperiment mit Märkten, in denen die Teilnehmer über das Qualitätsniveau als eines von drei im Wettbewerb stehenden Krankenhäusern entscheiden. Wir variieren, ob Entscheidungen im Krankenhaus individuell oder im Team getroffen werden. Die monetarisierten Patientennutzen gehen an reale Patienten außerhalb des Labors. Wir finden, dass der Grad an Kooperation schnell gegen negative Werte geht, was impliziert, dass es keine Kollusion und patientenorientierte Qualitätsentscheidungen gibt. Darüber hinaus behandeln Individuen Qualität als strategisches Komplement und passen ihre Qualitätswahl an die ihrer Wettbewerber in gleicher Richtung an. Das Ausmaß dieser Reaktion ist schwächer für Teammärkte. Dieser Effekt wird durch nicht-kooperative oder altruistische Teammärkte getrieben, die dazu neigen, ihre Qualitäten strategisch unabhängig zu wählen.

JEL-Classification: C92, D03, D43, D64

Keywords: Quality competition; health care markets; team decisions; altruism; laboratory experiment

Hoch