Ruhr Economic Papers

Ruhr Economic Papers #823

Berlin Calling – Internal Migration in Germany

von Thomas K. Bauer, Christian Rulff und Michael Tamminga

RUB, RWI, 10/2019, 27 S./p., 8 Euro, ISBN 978-3-86788-956-8 DOI: 10.4419/86788956

download

Zusammenfassung

Dieses Papier analysiert die Determinanten interner Migration in Deutschland. Anhand von Daten auf der NUTS-3-Ebene (Landkreise) für verschiedene Altersgruppen und mithilfe von Pseudo-Poisson Maximum Likelihood (PPML) Gravitationsmodellen konzentriert sich die empirische Analyse auf die relevanten Push- und Pull-Faktoren der internen Migration über verschiedene Altersgruppen. Arbeitsmarktindikatoren scheinen bei der Erklärung interregionaler Migration, insbesondere für jüngere Gruppen, den stärksten Einfluss zu haben. Darüber hinaus zeigen interne Migranten ein heterogenes Migrationsverhalten über alle Altersgruppen hinweg. Insbesondere die absolut größte Gruppe, die gleichzeitig auch die jüngste ist, wandert überwiegend in städtische Gebiete, während die ältesten Gruppen eher in ländliche Regionen migrieren. Dieses Bewegungsmuster verstärkt bestehende regionale Altersunterschiede und somit die regionale Heterogenität des demografischen Wandels.

JEL-Classification: R23, J11, O18

Keywords: Internal migration; gravity model; demographic polarization

Hoch