RWI in den Medien

NRW-Wirtschaft wächst nur noch um 0,7 Prozent

Rückgang fällt geringer aus als im Bund.

Westdeutsche Allgemeine WAZ Essen-Rüttenscheid vom 29.06.2019

NRW hält sich in der abflauenden Konjunktur nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) weiter beachtlich. „Die NRW-Konjunktur erweist sich als vergleichsweise robust“, sagte Pinkwart am Freitag bei der Vorstellung des Konjunkturberichts, den die Landesregierung vom RWI-Leibniz-Institut erstellen lässt.

Die Wirtschaftsleistung werde zwar 2019 nur noch um 0,7 Prozent zulegen, was gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um 0,2 Prozent bedeute. Bundesweit sei die Abkühlung von 1,4 Prozent Wirtschaftsleistung auf nun 0,8 Prozent jedoch deutlich stärker. Überhaupt sei erfreulich, dass sich der Abstand zwischen Bund und NRW spürbar verringert habe.

Ob die NRW-Wirtschaft im vergangenen Jahr jedoch tatsächlich nur um 0,9 Prozent gewachsen ist, erscheint fraglich. Das RWI-Leibniz-Institut hatte noch im Februar geschätzt, dass es 1,4 Prozent gewesen sein müssten – die Abkühlung der Konjunktur wäre mithin sogar noch stärker als im Bundesschnitt gewesen. RWI-Professor Roland Döhrn schloss nicht aus, dass die Zahlen im Nachhinein noch einmal korrigiert werden müssten. Grund sind unterschiedliche Daten-Grundlagen.

Hoch