RWI in den Medien

RWI senkt Wachstumsprognose

Rheinische Post Düsseldorf-Mitte/West vom 19.12.2018

Das Wirtschaftsforschungsinstitut RWI hat seine Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr auf 1,4 Prozent gesenkt. Im September hatten die Wissenschaftler noch erwartet, dass die Wirtschaftsleistung 2019 um 1,7 Prozent zunehmen wird. Für 2020 schraubte das RWI seine Prognose um 0,3 Prozentpunkte auf 1,6 Prozent zurück. Wegen der Probleme in der Automobilindustrie habe sich die wirtschaftliche Dynamik im zweiten Halbjahr 2018 ausgesprochen schwach entwickelt, erläuterten die Forscher. Dieser Einfluss werde 2019 allmählich schwinden, die expansive Finanzpolitik Impulse geben. Von den Exporten sei dies hingegen weiterhin nicht zu erwarten. Auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hatten kürzlich ihre Erwartungen nach unten korrigiert.

Hoch