Presse

Pressemitteilungen der vergangenen Jahre

2014

25.02.2014

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel wächst weiter

Der Containerumschlag-Index des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) hat sich im Januar deutlich auf 120,7 verbessert und erreichte damit einen neuen Höchstwert. Dies weist auf einen weiterhin stabilen Aufschwung des Welthandels hin. Der Wert für Dezember 2013 musste allerdings gegenüber der vor einem Monat veröffentlichten Schnellschätzung um 2,4 Indexpunkte auf 117,5 gesenkt werden.
Mehr

22.01.2014

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstrend beschleunigt sich

Der RWI/ISL-Containerumschlag-Index hat sich im Dezember von (revidiert) 117,9 auf 119,9 deutlich verbessert. Er weist damit den höchsten Stand seit Beginn der Berechnung vor zwei Jahren auf. Damit steigt der Index nun schon im sechsten Monat in Folge und weist mittlerweile...
Mehr

16.01.2014

Trotz steigender Immobilienpreise kaum regionale Preisblasen

Trotz steigender Immobilienpreise gibt es kaum Hinweise auf regionale Preisblasen bei Wohnungen und Wohnhäusern. Eine solche allgemeine Tendenz lässt sich weder deutschlandweit, noch in Großstädten erkennen. Sie ist nur vereinzelt zu beobachten, beispielsweise auf dem Stuttgarter Wohnungsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle RWI-Studie auf Basis von Daten des Internet-Immobilienportals „ImmobilienScout24“. Sie liefert erstmals...
Mehr

10.01.2014

Welthandel wird längerfristig schwächer wachsen

Der Welthandel ist in den vergangenen Jahren wesentlich schwächer gewachsen als in den Jahren zuvor, 2012 und 2013 sogar mit geringerer Rate als das Welt-BIP. Nach einer aktuellen RWI-Studie deutet vieles darauf hin, dass diese Wachstumsschwäche neben den konjunkturellen auch langfristig wirkende Ursachen hat; eine könnte ein wieder zunehmender Protektionismus sein. Zudem haben viele Schwellenländer mittlerweile ein Entwicklungsstadium erreicht, in dem sie...
Mehr

Presse-Archiv

Weitere Informationen

Pressemitteilungen dürfen im üblichen Rahmen genutzt werden, wobei der Bezug zum RWI deutlich sein muss.

Hoch