Presse

Pressemitteilungen der vergangenen Jahre

2012

24.05.2012

RWI/ISL-Containerumschlag-Index im April leicht gefallen

Der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ist im April saisonbereinigt leicht gefallen auf 113,4 von (korrigiert) 114,0 im Vormonat. Dies ist der erste Rückgang seit November 2011. Er lässt darauf schließen, dass...
Mehr

10.05.2012

Staatliche Eingriffe bei Benzinpreis nicht gerechtfertigt

Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) sieht in Deutschland wenig Anlass für ein staatliches Einschreiten zugunsten eines niedrigeren Öl- und Benzinpreises. Zum einen sind die Möglichkeiten der deutschen Politik ohnehin sehr begrenzt. Zum anderen sind die wirtschaftlichen Auswirkungen des hohen Ölpreises bisher vergleichsweise gering. Zudem setzt der hohe Ölpreis...
Mehr

09.05.2012

Personalie: Eberhard Heinke bleibt im Thyssen-Aufsichtsrat

Dr. h.c. Eberhard Heinke, Vorsitzender des Verwaltungsrats des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), ist von der Hauptversammlung der ThyssenKrupp Steel Europe AG (TKS) und den Vertretern der Arbeitnehmerseite einstimmig für weitere fünf Jahre in den Aufsichtsrat des Unternehmens gewählt worden. Ebenfalls einstimmig...
Mehr

24.04.2012

RWI/ISL-Containerumschlag-Index im März kräftig gestiegen

Der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ist im März kräftig gestiegen, saisonbereinigt von 111,6 nach 114,1. Damit ist der Index bereits seit November 2011 aufwärts gerichtet. Die Angaben für den März sind Ergebnis einer Schnellschätzung, die auf den Daten von 34 Häfen basiert, in denen mehr als 65% des...
Mehr

19.04.2012

Gemeinschaftsdiagnose: Deutsche Konjunktur im Aufwind – Europäische Schuldenkrise schwelt weiter

Die deutsche Wirtschaft befindet sich nach einem schwachen Winterhalbjahr im Aufwind. Die Institute prognostizieren eine Zunahme des realen Bruttoinlandsprodukts um 0,9 % für das Jahr 2012 und um 2,0 % für das Jahr 2013. Die Lage am Arbeitsmarkt wird sich dabei weiter verbessern und die Zahl der Arbeitslosen auf 2,8 Millionen in 2012 zurückgehen. Die Defizitquote des Staates wird voraussichtlich auf 0,6 % sinken. Da die Verschuldungsquote mit über 80% noch sehr hoch ist, bewerten die Institute das...
Mehr

28.03.2012

Keine Jobverluste am Bau durch Mindestlohn

Der Mindestlohn im Bauhauptgewerbe hat nicht zu Beschäftigungsverlusten geführt. Das zeigt eine gemeinsame Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und des Instituts für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG). Der massive Stellenabbau in der Branche seit Mitte der 90er Jahre sei vor allem...
Mehr

21.03.2012

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Weiterer Anstieg der weltwirtschaftlichen Aktivität im Februar

Der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ist im Februar erneut gestiegen, was auf eine weiterhin kräftige Zunahme des internationalen Warenhandels hindeutet. Saisonbereinigt stieg der Indexwert auf 111,9 nach 111,2 im Januar. Damit hat sich der Index seit ...
Mehr

21.03.2012

Deutsche Konjunktur überwindet Schwächephase

Das RWI erhöht seine Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für das Jahr 2012 gegenüber Dezember 2011 von 0,6 auf 1,0%; für 2013 erwartet es 2,0%. Wegen der schwachen Nachfrage der europäischen Handelspartner und der Verunsicherung der Unternehmen durch die europäische Staatsschuldenkrise dürfte das BIP im ersten Halbjahr nur wenig steigen, dann dürfte ...
Mehr

01.03.2012

RWI-Indikator verheißt lebhafteren Konsum im ersten Quartal

Der RWI-Konsumindikator ist im vierten Quartal 2011 auf 67,4 gestiegen. In der Vergangenheit wies der Indikator einen Vorlauf von einem Quartal gegenüber der Veränderung der Konsumausgaben auf. Dies lässt für das erste Quartal 2012 einen wieder lebhafteren Konsum erwarten. Für das zweite Quartal deutet sich allerdings...
Mehr

23.02.2012

Neuer RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Weltwirtschaftliche Aktivität belebt sich

Der Welthandel hat zur Jahreswende 2011/12 wieder zugelegt. Darauf deutet der neue Containerumschlag-Index hin, den RWI und ISL künftig monatlich veröffentlichen werden. Für den Januar erreichte er einen Wert von 111,1 Punkten, das ist gegenüber dem Dezember 2011 ein Plus von 0,9 Punkten. Im November hatte er noch bei...
Mehr

Presse-Archiv

Weitere Informationen

Pressemitteilungen dürfen im üblichen Rahmen genutzt werden, wobei der Bezug zum RWI deutlich sein muss.

Hoch