Umwelt und Ressourcen

Projekt: Die soziale Dimension des Rebound-Effekts (REBOUND), Teilvorhaben C: Ökonometrische Analysen zur sozialen Dimension des Rebound Effekt

Projektlaufzeit

09/2010 - 07/2014 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektteam (RWI)

Prof. Dr. Manuel Frondel (Leitung), Dr. Nolan Ritter, Prof. Dr. Colin Vance

Kooperation

ZEW (Projektleitung), Fraunhofer ISI, ZIRN, Universität Stuttgart

Konsortialführer

ZEW

Zusammenfassung

Die Steigerung der Energieeffizienz gilt als Königsweg, um energie- und klimapolitische Ziele zu erreichen. So wird der energetischen Modernisierung von Gebäuden, etwa durch den Einbau neuer Fenster oder die Dämmung von Außenwänden, oder der Förderung effizienter Autos allgemein ein hohes Energieeinsparpotential zugebilligt. Die Wirkungen derartiger Effizienzverbesserungen werden dabei zumeist mit ingenieurwissenschaftlichen Methoden berechnet. In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass die resultierende Energieeinsparung hinter die Erwartungen der Ingenieure zurückfällt. Eine Erklärung dafür sind die auf Verhaltensänderungen beruhenden sogenannten Rebound-Effekte. So wird tendenziell mit einem Benzin sparenden neuen Pkw mehr gefahren, weil die spezifischen Kosten je Kilometer geringer sind als bei einem weniger effizienten Auto. Während es zum allgemeinen Rebound-Effekt bereits eine beachtliche Literatur gibt, ist die Frage, wie sich der Rebound-Effekt in Bezug auf unterschiedliche soziale Gruppen gestaltet, und wie er ggf. gruppenspezifisch gemindert werden kann, weitgehend ungeklärt. Diese Frage bildet den Kern des Forschungsvorhabens.

Links

Ausgewählte projektbezogene Publikationen

Artikel in referierten Zeitschriften

2012

Frondel, M., N. Ritter und C. Vance (2012), Heterogeneity in the Rebound: Further Evidence for Germany. Energy Economics 34 : 461-467.

Diskussionspapiere

2011

Frondel, M. und C. Vance (2011), Re-Identifying the Rebound – What About Asymmetry?. Ruhr Economic Papers #276. RWI, RUB. download

2010

Frondel, M., N. Ritter und C. Vance (2010), Heterogeneity in the Rebound Effect – Further Evidence for Germany. Ruhr Economic Papers #227. RWI, RUB. download

Elektronische Publikationen

2011

Frondel, M. und C. Vance (2011), Heterogeneity in the Rebound: Evidence for German Households. RFF Policy Commentary Series download

Frondel, M., N. Ritter und C. Vance (2011), Heterogenität des Reboundeffekts: Evidenz für deutsche Haushalte. Ökonomenstimme download

Hoch