Umwelt und Ressourcen

Projekt: Der Einfluss von sozialen Informationen, Anreizen und Gewohnheiten auf den Stromverbrauch privater Haushalte

Projektlaufzeit

11/2015 - 09/2017 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Projektteam (RWI)

Dr. Mark Andreas Andor (Leitung), Dr. Andreas Gerster

Kooperation

University of Lausanne, Universität Bonn

Konsortialführer

University of Lausanne

Zusammenfassung

Das Aufkommen von innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) eröffnet neue Möglichkeiten zur Interaktion zwischen Energieversorgern und ihren Kunden. In den letzten Jahren sind insbesondere die Potenziale Intelligenter Zähler (Smart Meter) in den Blickpunkt gerückt. Durch eine hochauflösende Erfassung von Verbrauchsdaten ermöglichen sie neuartige Energiedienstleistungen, wie etwa Verbrauchsfeedback, Verbrauchsanalysen oder zeitvariable Preismodelle. Ob diese Dienste einen Mehrwert für Verbraucher darstellen und gegebenenfalls zu Verringerungen des Stromverbrauchs führen können, ist allerdings umstritten. Das Forschungsprojekt hat das Ziel, die Effekte unterschiedlicher Smart-Meter-Dienstleistungen auf Verbrauchsverhalten und Kundeneinstellungen zu untersuchen. Zu diesem Zweck wird ein Randomized Controlled Trial (RCT) durchgeführt.

Hoch