Nachhaltigkeit und Governance

Überblick

Die Forschungsgruppe „Nachhaltigkeit und Governance“ leistet wissenschaftliche Forschung und evidenzbasierte Politikberatung zu relevanten Fragen einer im umfassenden Sinne nachhaltigen Wirtschaftsweise und der dafür notwendigen Institutionen und Prozesse der Steuerung und Regulierung. Die im Büro Berlin des RWI angesiedelte Forschungsgruppe engagiert sich derzeit im Leibniz-Forschungsverbund „Krisen einer globalisierten Welt“, dem interdisziplinären Akademien-Projekt „Energiesysteme der Zukunft“ sowie dem „Research Seminar on Environment, Resource and Climate Economics“ (RSERC). Kooperationsbeziehungen bestehen unter anderem zum „Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change“ (MCC) und dem "European Sustainable Development Network" (ESDN).

Die inhaltliche Ausrichtung der Forschungsgruppe orientiert sich an dem für die Nachhaltigkeitsforschung charakteristischen Dreiklang „Verstehen – Bewerten – Gestalten“. Angesichts der thematischen Breite des Nachhaltigkeitskonzeptes erfolgt eine Beschränkung auf einzelne, wohldefinierte Fragestellungen und ihre Bearbeitung in internen wie externen Kooperationen. Ausgehend von einem vertieften Verständnis der ökonomischen Nachhaltigkeit werden Interdependenzen mit sozialen und ökologischen Erfordernissen thematisiert. Aus methodischer Sicht wird insbesondere die bereichsübergreifende Kernkompetenz des RWI in der nicht-experimentellen Evaluation (wirtschafts-)politischer Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung zur Anwendung gebracht.

Hintergrund

Das Konzept der Nachhaltigkeit etabliert sich in Deutschland und anderen OECD-Staaten zunehmend als das zentrale Paradigma der (Wirtschafts-)Politik. Die zwei entscheidenden Ausprägungen eines umfassend verstandenen Nachhaltigkeitskonzeptes – einerseits die simultane Berücksichtigung ökonomischer, sozialer und ökologischer Aspekte im laufenden Politikprozess sowie andererseits die stärkere Betonung zukunftsbezogener Aussagen und Analysen – werden absehbar auch eine Akzentverschiebung in der wissenschaftsgestützten Bearbeitung politischer Herausforderungen nach sich ziehen. Disziplinäre Wissenschaft wird zunehmend durch transdisziplinäre Forschung ergänzt. Ausgehend von gesellschaftlichen Problemen wird dabei sozial robustes Wissen sowohl durch interdisziplinäre Forschung (Einbindung von Gesellschafts- und Naturwissenschaften) als auch durch transdisziplinäre Zusammenarbeit (Einbindung von Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft) generiert. Mit der Forschungsgruppe „Nachhaltigkeit und Governance“ stellt sich das RWI dieser Herausforderung.

 

Team

Dr. Nils aus dem Moore

Dr. Nils aus dem Moore

Forschungsgruppenleiter
Tel. +49 (30) 2021598-15
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Dr. Steffen Elstner

Dr. Steffen Elstner

Wissenschaftler
Tel. +49 (201) 8149-331
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Katja Fels

Katja Fels

Wissenschaftlerin
Tel. +49 (201) 8149-217
Fax +49 (201) 8149-200


Mehr

Philipp Großkurth

Philipp Großkurth

Wissenschaftler
Tel. +49 (30) 2021598-14
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Thorben Korfhage

Thorben Korfhage

Wissenschaftler
Tel. +49 (30) 2021598-20
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Annekathrin Schoofs

Annekathrin Schoofs

Wissenschaftlerin
Tel. +49 (30) 2021598-21
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Michael Themann

Michael Themann

Wissenschaftler
Tel. +49 (30) 2021598-17
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

Claudia Schmiedchen

Claudia Schmiedchen

Projektassistentin
Tel. +49 (30) 2021598-12
Fax +49 (30) 2021598-19


Mehr

 

Assoziierte Team-Mitglieder

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt

Wissenschaftler
Tel. +49 (201) 8149-227
Fax +49 (201) 8149-236


Mehr

 
Hoch