Gesundheit

Projekt: Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen in Deutschland unter Berücksichtigung der Herausforderungen für dementiell Erkrankte

Projektlaufzeit

08/2011 - 01/2013 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Jackstädt-Stiftung

Projektteam (RWI)

Rosemarie Gülker, Dr. Roman Mennicken (Leitung)

Zusammenfassung

Ziel des Projekts ist eine Abschätzung zur Machbarkeit des selektiven Kontrahierens. Darüber hinaus sollen für ausgewählte Regionen Auswirkungen des selektiven Kontrahierens simuliert werden. Auf dieser Basis soll ein ordnungspolitischer Rahmen erarbeitet werden, mit dem selektives Kontrahieren zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern möglich wird und insbesondere die Versorgungssicherheit gewährleistet bleibt. Dabei sollen die besonderen Herausforderungen bei der stationären Krankenhausversorgung von Demenzkranken berücksichtigt werden. Insbesondere ist bei dieser Patientengruppe von einer eingeschränkten Mobilität auszugehen, die in der Abbildung der Patientenströme von Bedeutung ist und damit Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit dieser Patientengruppe hat.

Hoch